Infos zur Region Burgund, Saône

Flüsse:  Saône, Petit Saône, Doubs, Seille

Hausboot mieten - Burgund / Saône / Frankreich: Das Burgund begeistert durch seine Landschaft, geprägt durch grüne Wiesen, Pinienwälder und Berge, seine Schlösser und natürlich seiner exquisiten Küche. Das Burgund in Frankreich bietet alles für einen perfekten Hausbooturlaub. Das Burgund wird durch eine Vielzahl von gut schiffbaren Kanälen durchzogen. Die Region Burgund ist berühmt für seine Weine. Entdecken Sie von Ihrem Hausboot die leuchtenden Weinberge. Viele idyllische Dörfer laden zum Bummeln und zum Verweilen ein. Die Region grenzt und überschneidet sich mit der Region Franche Comte.

Ihren Hausbooturlaub können Sie in den verschiedensten Fahrgebieten verbringen. Auf der Saône können sie von Savoyeux über Tournus  bis nach Mâcon schippern.

Die kleine Saône „La Petite Saône“ führt Sie nördlich über  Corre bis nach Epinal. Und auf dem Doubs , der in den den Canal du Rhône au Rhin übergeht haben Sie die Möglichkeit bis nach Besançon zu fahren.

Der kleine Nebenfluss Seille geleitet Sie bis nach Louhans.

Die Saone hat zwei Gesichter.  Der obere Teil ist ländlich-romantisch, mit kleinen Dörfen und Städchen und geht in die kleine Saône, la Petite Saône über einem der schönsten Flüsse Frankreichs, mit wenigen Schleusen und zahlreichen Badegelegenheiten. Die einzelnen Etappen führen sie über Scey sur Saone, Ray-sur Saone  mit seinen Schlössern über Corre, Selles mit seiner als Denkmal eingestuften Drehbrücke  bis nach Epinal. Gleich zwei Tunnel gibt es auf der Strecke auch zu erkunden. Der von St. Albin ist 680m lang und der von Savoyeux 643m. Zwischen den Orten Port-sur-Saône und Auxonne finden Sie eine besonders malerische Etappe mit wenig Schleusen und zahlreichen Bademöglichkeiten. Viele gastronomische Spezialitäten sind hier zu finden – insbesondere köstlicher Käse, schmackhafte Morcheln und erlesene Weine. Die Petite Saône ist auch für seinen Fischreichtum bekannt. Viele Hechte und Zander tummeln sich im Wasser – ein wahres Paradies für Angler.

Der untere Teil der Saône zeigt unverkennbar sein südländisches Flair mit Weinbergen und führt sie an größeren Städten wie Chalon und Tournus vorbei bis nach Mâcon. Mâcon ist ein schöner Ort mit vielen Sehenswürdigkeiten, hübschen Weinlokalen und guten Restaurants. Typische kleine Gassen laden zum Spaziergang ein, nicht wenige Häuser werden als Weinstube oder Restaurant genutzt.

Von Tournus aus können sie auf die Seille abzweigen. Sie ist mit einer Länge von 112 km von der Quelle im Jura bis zur Mündung in die Saône ein kleiner Fluss. Schiffbar sind die 39km von Louhans bis zur Saône. Louhans bietet Ihnen montags einen wunderschönen Tiermarkt. 4-5 Schleusen auf der Strecke sind selbst zu bedienen.

Den Doubs und den Canal du Rhône au Rhin entdecken sie über Dole nach Besançon. Es lohnt sich einen Abstecher in das reizvolle Dole zu unternehmen.  In Dole treffen sich Kunst und Geschichte. Die Stadt wird durch zahlreiche Kanäle durchzogen. Die alten Häuser werden von der beeindruckenden Stiftskirche Notre-Dame überragt. Das historische Zentrum mit seinen vielen Einkaufsmöglichkeiten, Bars und Restaurant laden zum Verweilen ein. Schauen Sie im Geburtshaus von Louis Pasteur vorbei. Weiter geht es auf dem kanalisierten Doubs Richtung Osten. Der Wasserweg führt Sie an spektakulären Felswänden vorbei bis nach Besançon. Schon von Weiten können Sie die prachtvolle Zitadelle des Baumeisters Vauban bestaunen. Die Zitadelle von Besançon wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt und thront über der Altstadt inmitten der Doubs-Schleife. Der Anblick ist sehr beeindruckend - eine Stadtbesichtigung sollten Sie unbedingt einplanen!  Besteigen Sie die Zitadelle von Besançon und genießen Sie den atemberaubenden Panoramablick über die Altstadt sowie über die umliegende Landschaft – inmitten der Flussschleife des Doubs – einfach unvergesslich.

Von Besançon können Sie auf dem Rhein-Rhône-Kanal bis nach Montbéliard fahren – hier finden Sie das Vorgebirge des Jura.

Perfekt, aufgrund:

  • bekannte Weinbaugebiete des Burgunds
  • Feinschmecker und Genießer
  • viele Bademöglichkeiten
  • viele Sehenswürdigkeiten direkt an der Strecke
  • große Auswahl an unterschiedlichen Touren
  • Einwegfahrten
  • beeindruckende Flusslandschaften

Unser Tipp:

Besuchen Sie den Markt in Louhans. Viele Landwirte aus der Region bieten hier ihre Waren an. Eine sehr ursprüngliche Art den französischen Alltag zu erleben! 

Die Fahrstrecke Burgund/Saône:

Eine Hausbootfahrt auf der Saône und dem Doubs:

Der Hafen in Scey sur Saône liegt etwas außerhalb und bietet Ihnen eine wunderschönen Blick auf das Städtchen. Sehenswert sind das Maison Espagnole, die Kirche Saint-Martin und das Kostümmuseum.

Ihre Fahrt beginnt mit der Durchfahrt des Tunnels von Saint-Aubin und geht nach dem Tunnelende in ein enges Tal über und durchquert eine grüne und hügelige Landschaft. Bei Ray-sur Saône überragt ein  imposantes Schloss den Fluss. Eine Anlegestelle zur Besichtigung des Schlosses ist unterhalb des Dorfes.  In Savoyeux können Sie sich neben einer gemütlichen Kaffeepause auch gut mit den verschiedensten Dingen und regionalen Produkten versorgen.

Die Fahrt führt Sie weiter auf der Saône Richtung Dole, vorbei an viele kleinen Orten und Dörfern. Nach einem Aufenthalt in Gray lockt es Feinschmecker direkt nach Rigny in das dort prachtvolle Schloss mit seinem 3-Sterne Restaurant. Auch die Altstadt von Rigny mit seinen schönen historischen Gebäuden und seinem sehenswerten Rathaus lohnt sich.

Die Saône windet sich durch die hügelige Landschaft und wird langsam breiter. Heuilley bietet ein interessantes Fischereimuseum. Es werden die verschiedenen Fischarten der Saône in einem Aquarium gezeigt. Der Berg Mont  Ardoux bietet Ihnen einen wunderschönen Blick auf das Panorama des Sâone-Tales und die Berge des Jura. Als erholsamer Anlegeplatz empfängt Sie die alte befestigte Stadt Auxonne. Diese ist geprägt von Spuren des Feldzugs Bonapartes.

Kurz vor St.-Symphorien-sur-Saône  treffen Sie dann auf den Canal du Rhône au Rhin. Der Kanal wurde hier aufgehoben, um die Saône mit dem Doubs bei Dole zu verbinden. Die Schleusen hier sind automatisch und mit einer Fernbedienung bedienbar. Der Doubs ist ein sehr enger Fluss.

Dole, die Geburtsstadt von Louis Pasteur, wird auch als Stadt der Kunst und Geschichte benannt. Sehenswert in Dole sind die Stiftskirche, der Brunnen der Leprakranken und die Bibliothek von Dole. Dienstags, donnerstags und samstags findet morgens ein Markt statt.

Der Doubs führt Sie weiter Richtung Besançon. Sie passieren  den Tunnel von Thoraise. Dieser überrascht Sie mit seinen künstlichen Wasserfällen. Diese versperren die Tunnelenden und lassen sich per Fernbedienung ausschalten. Auch die beeindruckende Beleuchtung im Tunnel erfolgt automatisch. Besançon erreichen Sie durch den Tunnel am schnellsten. Empfehlenswert ist aber auch eine Schleife zu fahren, da der Blick auf Besançon vom Fluss aus großartig ist.  Besançon wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Unbedingt empfehlenswert ist eine Besichtigung der Zitadelle von Besançon.

Eine tolle Art Ferien auf dem Wasser zu erleben.

Sehenswürdigkeiten im Burgund/Saône:

Was Sie auf Ihrer Hausbootfahrt im Burgund/Saône auf keinen Fall verpassen dürfen:

  • trubeliges Mâcon
  • beeindruckendes Schloss von Ray-sur-Saône
  • gemütliche und alte Städtchen wie z. B. Gray, Savoyeux, Auxonne

Die Basen / die Boote:

Mögliche Abfahrtshäfen für Ihren Hausbooturlaub in der Region Burgund, Saône: