Infos zur Region Ardennen

Hausboot mieten - Ardennen - Frankreich. Die Region Ardennen in Frankreich ist von Deutschland sehr gut erreichbar. "Ardennen" bedeutet in der Sprache der Kelten "tiefer Wald". Die Luft ist immer frisch in dieser Region, von der es heißt, sie sei einer der wichtigsten Sauerstofflieferanten Europas. In den umliegenden Wälder sind Rehe, Hirsche, Wildschweine und seltene Vogelarten beheimatet. In den geschützten Sümpfen wachsen vom Aussterben bedrohte Pflanzen, sogar Orchideen. In der rauen Naturkulisse fühlen sich besonders Aktivurlauber sehr wohl. Viele sehr schöne Wander- und Radwege durchziehen die Landschaft. Die Wasserwege sind perfekt für einen Urlaub auf dem Hausboot. Bekannt ist der Canal des Ardennes oder der Canal de la Meuse oder der Canal de L´aisne a la Marne. Entlang der Hausbootroute finden Sie viele einladende Dörfer und Städtchen, die einen Besuch lohnen (z. B. das charmante Dinant in Belgien oder das französische Troyes mit seinen vielen Kirchtürmen). Belgien und Luxemburg liegen ganz in der Nähe und können zu Stadtbesichtigungen genutzt werden.

Auch für Kulturliebhaber hat diese Region in Frankreich einiges zu bieten: In Sedan finden Sie das geschichtsträchtige Fort de Sedan. Wandeln Sie durch die imposanten Mauern dieser Burganlage. In Reims, der Stadt der Kunst und Geschichte, können Sie die sehr schöne Kathedrale Notre-Dame bestaunen. Hier stehen auch die weltberühmten Champagnerhäuser und in der Stadtmitte die sehenswerten Art-Déco Fassaden. In Verdun erinnern Museen und Gedenkstätten an die große Schlacht aus dem 1. Weltkrieg. In der Stadt Charlesville-Mèziéres wurde die Marionette erfunden.

Perfekt, aufgrund:

  • reizvolles Drei-Länder-Eck Frankreich-Belgien-Luxemburg
  • weitläufige Waldgebiete, saubere Luft
  • Ruhe und Entspannung
  • Bauwerkskunst direkt an der Strecke "Juwelen der Renaissance"
  • Wurstspezialitäten der Region

Unser Tipp:

Besonders schön und beeindruckend ist die herrliche Burganlage in Sedan, das Fort de Sedan. Hier spüren Sie die historische Bedeutung Frankreichs. Ein Besuch ist absolut lohnenswert.

Die Fahrstrecken in der Region Ardennen:

Starten Sie Ihre Hausboottour in den Ardennen von Pont-à-Bar. Folgen Sie dem Canal de la Meuse in Richtung Süden. Schon bald erscheint Sedan mit seiner imposanten Burganlage. Statten Sie diesem geschichtsträchtigen Ort unbedingt einen Besuch ab. Weiter südlich finden Sie direkt am Ufer das schöne Städtchen Mouzon mit seiner alles überragenden Abteikirche Notre-Dame. Vorbei an Mouzay fahren Sie immer weiter nach Süden bis nach Verdun. Besuchen Sie in Verdun die historischen Schlachtfelder mit seinen Gedenkstätten.

In nördlicher Richtung fahren Sie ab Pont-à-Bar auf dem Canal de la Meuse durch eine schöne Naturlandschaft. Nach zahlreichen Windungen erreichen Sie Charleville-Mézières, der Geburtsstadt des Dichters Arthur Rimbaud. Die Altstadt, der Marktplatz und der Glockenturm sind besonders sehenswert. Dahinter, an den Ausläufern der Ardennen, locken schon Fumay, Givet und weiter das sehenswerte Dinant in Belgien.

Eine weitere, sehr schöne Strecke ab Pont-à-Bar finden Sie in Richtung Westen auf dem Canal des Ardennes. Blumengeschmückte  Dörfer und Städte finden Sie direkt auf Ihrer Hausbootroute. Nach Semuy und Rethel biegen Sie nach Berry-au-Bac ab auf den Canal de L´Aisne a la Marne. Dieser Wasserweg führt Sie bis nach Reims. Weltbekannt ist Reims durch die herrliche Kathedrale, die als Krönungsstätte der französischen Könige diente, sowie sind in Reims zahlreiche Champagnerkellereien zu finden.

Frankreich ist immer eine Reise wert!

Die Sehenswürdigkeiten in der Region Ardennen:

Was Sie auf Ihrem Hausbooturlaub in Frankreich (Region Ardennen) nicht verpassen dürfen:

Die Altstadt von Charleville-Mézières

Charleville-Mézièrs ist die Hauptstadt der Region Ardennen und liegt direkt an der Maas. Die ausgebaute Maas wird auch als Canal de la Meuse bezeichnet und setzt den Canal des Ardennes fort, der den Fluss 10 km aufwärts von Mézières bei Dom-le-Mesnil durch das Tal der Bar erreicht.

Sie ist die Geburtsstadt des berühmten Dichters Arthur Rimbaud. Das Museum Rimbaud befindet sich in einer alten Mühle aus dem 17. Jahrhundert.  Es zeigt das Leben des Dichters sowie einige Schriftstücke.
 
Der prächtige Place Ducale (Herzogsplatz) im Herzen der Stadt ist ein Juwel der Renaissance. Dieser riesige, kopfsteinbepflasterte Platz wurde zwischen 1612 und 1628 erbaut und gehört zu einem der schönsten Plätze Frankreichs.  Der Platz ist von 27 harmonischen Pavillonbauten umgeben.
 
Alle drei Jahre finden in Charleville-Mézièrs  das berühmte Marionetten-Festival statt. Alle Freunde der Marionettenkunst können unweit der Place Ducale die imposante Automatenuhr bewundern.
 
Weitere  mittelalterliche Bauten sind im Viertel  Mézièrs zu finden:  Zu einem die gut erhaltene mittelalterliche Stadtmauer, sowie die Basilika Notre-Dame d´Espérance im gotischen Baustil.

malerisches Fumay

Fumay liegt malerisch in einer Flussschleife der Maas. Berühmtheit hat diese kleine Stadt durch die Schiefervorkommen in der Umgebung erlangt und trug den Titel „Schieferstadt“. Die Schieferindustrie gehört heute aber der Geschichte an. Die letzte Schiefergrube wurde 1971 geschlossen. Aufgrund der Schieferindustrie besitzt Fumay über eine gute Hafenanlage an der Maas. Weiteres Sehenswürdigkeiten: Das Museum für Slate oder die Kirche St. Georg.  Einmal in der Woche verwandelt sich Fumay in einen riesigen Wochenmarkt. Es werden neben vielen Köstlichkeiten aus der Region auch Kleidungsstücke angeboten. Die Umgebung lädt zu ausgedehnten Spaziergängen in die Umgebung ein. Auf einem der Hügel kann die schöne Lage der Stadt am Fluss bewundert werden. Fotoapparat nicht vergessen!

schmuckes Givet

Das kleine und schmucke Örtchen Givet liegt unweit der belgischen Grenze direkt an der Maas. In Givet endet auch der französische Canal de la Meuse. Givet gilt bislang noch als Geheimtipp. Ein Abstecher ist daher sehr empfehlenswert. Hier können Sie das französische Leben hautnah erleben. Unübersehbar über der Stadt, auf den Klippen von Pointe Osten, thront die mächtige Festung Charlemont. Dieses Bollwerk wurde im Jahr 1555 unter Karl V. erbaut und von Vauban im 17. Jahrhundert befestigt.  
Der Stadtkern unterhalb der Zitadelle. versprüht durch seine engen Gassen und mittelalterlichen Gebäuden einen besonderen Reiz. Sehenswert ist unter anderem die Kirch Saint Hilaire sowie der mächtige Siegesturm. Givet ist für sein jährliches Zwiebelfest (Foire aux Oignons) im November bekannt.

geschichtsträchtiges Sedan und Verdun

Gewaltig und riesig – das ist die Festungsanlage von Sedan das „Chateau Fort de Sedan“. Der Besucher wird von der imposanten Größe der Anlage sofort in seinen Bann gezogen. Die ganze Burg nimmt mit seinen knapp 35.000qm nahezu  die gesamte Stadt Sedan ein. Sie gehört somit zu einer der mächtigsten Burganlagen in ganz Europa! Die ersten Teile der Burg wurde einst um 1424 von Eberhard II. von der Marck-Arenberg errichtet. Im Laufe der Jahre wurde die Anlage stets erweitert und vergrößert. Im Jahr 1530 wurde der Bau durch die Errichtung eines wehrhaften Ringwalls vervollständigt. Heute zählt diese Burganlage zu den Top-Touristenzielen in der Region. Die Burganlage ist täglich für Besucher geöffnet. Unser Tipp: Nehmen Sie sich Zeit für einen Besichtigungsrundgang : Mit nachgebildeten Szenen aus dem mittelalterlichen Leben können Sie sich gut in die Zeit der Burgherren von Sedan zurückversetzen. Ein absolutes tolles Erlebnis ist die Übernachtung im berühmten „Hôtel Le Château Fort de Sedan“. Schlafen Sie hinter den dicken Burgmauern und fühlen Sie die besondere Atmosphäre in den liebevoll gestalteten Räumlichkeiten.  Das Hotel gehört zu den Oberklassehotels. Sofern Sie Ihre Reise im Mai vornehmen ist der Besuch des jährlich stattfindenden Mittelalterspektakels sehr zu empfehlen. Treten Sie ein in die Zeit des Mittelalters mit Gauklern, Straßenmusiker, Kostümen, Umzügen und einem herrlichen Mittelaltermarkt.  

weltbekanntes Reims

Die weltbekannte französische Stadt Reims besitzt sehr viele geschichtsträchtige Bauten und ist eine der wichtigen Orte der Champagne-Herstellung. Kein Wunder, dass sehr viele Champagnerkellereien hier ihren Sitz haben. Hier haben wir Ihnen eine kleine Auswahl zusammengestellt:

Champagne Taittinger: Großes Champagnerhaus; stellt weltbekannte Weine her, sehr hohe Qualität, kostenpflichtige Besichtigungen werden angeboten; Infos unter: www.taittlinger.fr
Champagne Ruinart: Ältestes Champagnerhaus, toller Champagnerkeller in historischer Umgebung, kostenpflichtige Besichtigungen werden angeboten; Infos unter: www.ruinart.com
Champagne Lanson: Sehr innovatives Champagnerhaus; tolles Besichtigungsprogramm vom Weinberg bis in die Kellereiräume; Infos unter: www.lanson.fr

Neben den Champagnerhäuser beherbergt Reims noch eine Fülle an historischen Gebäuden, die Großteils zum UNESCO-Weltkulturerbe angehören:

Absolut sehenswert ist natürlich die Kathedrale Notre-Dame. Dieses gotische Gotteshaus war mehrmals Schauplatz der Geschichte Frankreichs, denn hier wurden zwischen dem 12. Jahrhundert und 19. Jahrhundert mehrere französische Könige gekrönt.

Der Palais du Tau, der Bischofspalast diente den Königen während den Krönungsfeiern als Wohnsitz. Das herrschaftliche Gebäude wurde in Form eines „T“ gebaut. Daher wurde der Name auch abgeleitet: vom griechischen „Tau“.

charmantes Dinant in Belgien

Das belgische Städtchen Dinant ist bekannt für seine tolle Panoramalage links und rechts des Flusses Maas. Im Hintergrund ragen die schroffen Steinfelsen hoch in das Maas-Tal. Als sehenswert gilt die gotische Stiftskirche Notre-Dame, welche das Stadtbild bestimmt. Die Kirche wurde im 13. Jahrhundert bis 14. Jahrhundert gebaut und gilt als wichtiges Gut der Wallonie. Das Kirchengebäude lehnt mächtig am Felsen direkt an der Maas. Einen guten Blick auf die Kirche hat man auf der davorliegenden Brücke.   

Hoch über der Stadt thront die Zitadelle von Dinant. Der Weg zur Zitadelle kann über einen anstrengenden  Treppenweg oder bequem mit einer Seilbahn gemeistert werden. Der traumhafte Ausblick von oben sollte sich jedoch keiner entgehen lassen.

In Dinant wurde Adolphe Sax geboren, der Erfinder des Saxophones.

Schlendern Sie durch die Gassen und probieren Sie in den Bäckereien die Dinanter Spezialitäten wie zum Beispiel Couques de Dinant, eine Art Honigkuchen.

Dinant können Sie bequem vor oder nach Ihrer Bootstour auf Ihr Besichtigungsprogramm nehmen.
 

Die Basen - die Boote:

Mögliche Abfahrtshäfen für Ihren Hausbooturlaub in der Region Ardennen: